Kunst und fette Beats

 

Wenn man schon von Weitem die vielen Menschen vor der Eingangstür der Ausstellungshalle stehen sieht, ist das ein perfektes Zeichen für eine gut besuchte Vernissage. Und das war sie gestern Abend wahrhaftig. Viele kunstinteressierte Menschen haben den Weg in die städtische Galerie an der Hamburger Straße 267 gefunden, um bei der Eröffnung der diesjährigen Jahresausstellung des Kunsthaus BBK dabei zu sein. Zum Auftakt der Vernissage sprach Frau Dr. Anja Hesse, Kulturdezernentin der Stadt Braunschweig. Sie hielt eine erfrischende Ansprache, die durch einige Tonprobleme gestört wurde. Das tat der Rede jedoch keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, es lockerte die doch eher steife Stimmung. Im Anschluss sprach noch Werner Schau, der 1. Vorsitzende des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler des BBK und dann endlich wurde die Ausstellung von Julia Taut eröffnet. Für einen ordentlichen Beat sorgte übrigens DJ Erik, der uns ein paar Dezibels um die Ohren schlug.

 

Da ist was los

 

50 Künstler und Künstlerinnen des BBK Braunschweig präsentieren vom 25.8. bis zum 30.9.2017 ihre ganz unterschiedlich gearteten Werke. Zu sehen ist eine bunte Mischung verschiedener Kunstrichtungen. Von Zeichnungen, über Malerei bis hin zu Installationen sowie Skulpturen ist alles dabei. In diesem Jahr gibt erstmals ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. So wird es beispielsweise eine Taschenlampenführung geben, bei der man die Gelegenheit erhält, die Ausstellung aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wer Lust hat, an einem Workshop zum Thema „Digitales Marketing in der Kultur- & Kreativwirtschaft“ mit Christian Cordes teilzunehmen, hat am 19.09.2017 ab 18 Uhr die Gelegenheit. Vielleicht hast Du auch Interesse bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „zwischen Kunst und Kommerz“ mit zu diskutieren. Neben den eigentlichen Werken warten viele tolle Aktionen rund ums Thema Kunst auf Euch. Es lohnt sich also, öfter mal in den Veranstaltungskalender zu schauen.