Viele Mädchen lieben Pink und Möbel für die kleinen Prinzessinnen sind oft verspielter als für Jungen. So manches Mädchen träumt davon, einmal im Schloss zu leben, im Himmelbett zu schlafen und eine Krone zu tragen. Aber es muss nicht immer rosarot und kitschig sein. Einige Mädchen mögen genauso gern Piratenschiffe oder die Villa Kunterbunt

 

 

Robuste und zeitlose Möbel

Das Mädchenzimmer sollte in erster Linie multifunktional sein. Denn hier wird gespielt, gelernt und entspannt. Daher ist es wichtig, dass bei der Einrichtung des Mädchenzimmers alle Bereiche berücksichtig werden. Achte beim Kauf der Möbel darauf, dass sie robust und zeitlos sind. Dann müssen nicht für jeden Altersabschnitt neue Möbel her. Die Einrichtungsgegenstände sollten widerstandsfähig und leicht zu reinigen sein. Bei der Wahl der Möbel solltest Du ebenfalls darauf achten, dass die Möbel keine scharfen Kanten haben, damit sich beim Spielen keiner verletzt.

 

Farbe sorgt für frischen Wind im Mädchenzimmer

Die richtige Wandfarbe sorgt für Gemütlichkeit im Mädchenzimmer. Doch es muss nicht immer rosa sein. Farben können Räume optisch vergrößern oder verkleinern und haben sogar Einfluss auf die Stimmung.

 

  • Rot wirkt aktivierend und aufmunternd und ist für den Spielbereich gut geeignet. Die Farbe sollte aber nicht im Schlafbereich eingesetzt werden.

 

  • Blau hingegen hat eine beruhigende und entspannende Wirkung und kann besonders gut zur Wandgestaltung am Bett verwendet werden.

 

  • Grün gilt als konzentrationsfördernd und sorgt für Frische und Leichtigkeit. Daher eignet sich diese Farbe richtig gut für die Arbeitsecke am Schreibtisch.

 

Mit Postern und Bildern Akzente setzen

Wenn Du das Mädchenzimmer nicht streichen möchtest und lieber ein neutrales Weiß bevorzugst, dann kannst Du die Wände mit tollen Postern und Bildern aufpeppen und so gezielt Akzente im Kinderzimmer setzen. Poster machen mit oder ohne Rahmen eine gute Figur an der Wand. Sie kommen besonders dekorativ zur Geltung, wenn Du sie mit lustigen Tapes an die Wand klebst oder sie an einer Leine mit Holzwäscheklammern befestigst. Auch Klemmbretter eignen sich für eine kreative Aufhängevorrichtung für Poster.

 

Kleine aber feine Accessoires

Richtig gemütlich wird es im Mädchenzimmer mit bunten Kissen, kleinen Teppichen und schönen Vorhängen. Alles sollte farblich aufeinander abgestimmt sein und das Zimmer nicht überladen. Achte auf eine gute Beleuchtung am Schreibtisch und eine Nachttischlampe am Bett. Lichterketten sorgen für indirektes Licht und Behaglichkeit und dürfen in keinem Mädchenzimmer fehlen.