9 Künstler stellen sich vor

In der Ausstellung erwarten die Besucher unterschiedliche Kunstwerke der 9 neuen Künstler. Zu sehen sind unter anderem Drip-Paintings der Künstlerin Uschi Korowski, die jeweils 600 bzw. 6000 Tropfen verarbeitet hat. Timo Hoheisel zeigt seine gekochten Bücher, die an den Wänden ihren eigentlichen Inhalt verbergen und nur erahnen lassen, was sie einmal waren. Im Kunsthausgarten ist eine große Metallplastik nach Caspar Friedrichs Eismeer von Denis Stuart Rose zu sehen. In den Arbeiten von Anna Henke findet man farbenfrohe Alltagsgeschichten in einer sehr eigenwilligen Bildsprache. Eimo Cremer zeigt sein Werk „Warten auf Rapunzel“. In den Arbeiten von Angela Kühners treffen Flächen und Linien aufeinander und beschreiben ihre Erfahrungen von Raum und Zeit. Die Zeichnungen und Fotografien von Johannes Hahn zeigen seine Eindrücke aus verschiedenen Reisen. Beatrix von Pilgrim hat sich mit ihrer Rauminstallation SIBLINGS im Kunsthaus einquartiert. An Dreibein-Stativen befestigte Lichtquellen erzeugen Schattenspiele. Ulrike Wathling zeigt ihre abstrakten Feder-Zeichnungen in denen Linien sich zu Netzwerken vereinen und Verflechtungen sich auflösen.
Am Sonntag den 12.02.2017 um 14 Uhr findet im Kunsthaus BBK das Künstlergespräch mit Timo Hoheisel, Beatrix von Pilgrim sowie Ulrike Wathling statt. Interessierte Besucher haben die Gelegenheit den Künstlern Fragen zu ihren Werken zu stellen.